Anlässlich der Fertigstellung des Objekts Mach2 in Hamburg haben wir uns mit Oliver Schmitt, dem Geschäftsführenden Gesellschafter des Entwicklers Four Parx getroffen.

Covid, Suez, Ukraine: Wir erleben eine historisch einmalige Kombination aus unabhängigen Ereignissen, die die eingeschwungenen Systeme des Supply Chain Managements hinterfragen.

Zalando hat ein Projekt namens „Step Change“ initiiert. Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen Prototyps für das Logistikzentrum der Zukunft.

Im Rahmen der Planung und des Baus von Logistikimmobilien kommt zunehmend die Vermessung durch Drohnen zum Einsatz.

Die Immobilienberatungsgesellschaft Realogis hat die tagesaktuellen Angebotsmietpreise der Eigentümer von Logistikimmobilien ausgewertet.

Die Aconlog Projektentwicklung (Köln) hat begonnen, ein 13.000 m² großes, bebautes Grundstück in Alsdorf (bei Aachen) weiter zu entwickeln.

Brandenburg zählt zu den führenden Logistik-Standorten in Deutschland. Ein zentraler Erfolgsfaktor ist Nachhaltigkeit.

Mit der Verwandlung ehemaliger Industriebrachen in moderne Gewerbeflächen schafft GSE Deutschland attraktive Immobilienstandorte in Metropolregionen.

Bei der Entwicklung von Logistikimmobilien steht ein Paradigmenwechsel an – und das nicht allein aus Umweltschutzgründen.

Es gibt sie in allen entwickelten Industrieländern in zunehmend wachsender Menge: ehemalige Produktionsflächen, die als Brachen mit unterschiedlichsten Altlasten behaftet sind und deshalb ein Risiko darstellen im Rahmen einer geplanten Revitalisierung.