Die Logistikweisen sind im Rahmen ihrer Herbsttagung zu dem Ergebnis gekommen, dass der Logistikindustrie ein schwieriges Jahr 2024 bevorsteht. Erwartet wird ein reales Minus von 3,5 Prozent.

Im Management hat sich der Mensch Methoden und Tools geschaffen, um die Komplexität des betrieblichen Alltags in den Griff zu bekommen. Wie KI als neueste Errungenschaft logistische Prozesse (be)rechenbar macht.

Mit der Richtlinie zur Förderung von Gleisanschlüssen hat das Verkehrsministerium die Voraussetzungen für die Fortführung von Fördermaßnahmen geschaffen.

Zum ersten Mal seit Gründung von Amazon musste der Onlinehandel in vielen Bereichen Umsatzrückgänge verbuchen. Er geriet ins Straucheln, die Immobilienbranche war verunsichert.

Mit Blick auf die Reaktionen und Aktionen der Immobilienbranche zum Beginn der Pandemie im Jahr 2020 lassen sich in der Rückschau einige interessante Aspekte ausmachen.

In Orbassano bei Turin errichtet die französische GSE Group die europaweit erste Logistikimmobilie, für die eine Null-Carbon-Zertifizierung angestrebt wird.

Die Logistikimmobilie in der Nähe von Magdeburg wurde von Baytree Logistics Properties für HelloFresh errichtet. Die Initiative „Power of Logistics“ war zu Besuch.

Die Probleme der Deutschen Bahn sind hausgemacht. Vor knapp 20 Jahren wurden u.a. die Mittel für den Streckenneubau drastisch eingekürzt.

Der Logistikdienstleister CargoBeamer ist einer der am schnellsten wachsenden Operateure im Bereich kombinierter Verkehr.

Informationen darüber, wo private Gleisanschlüsse existieren, waren bislang nicht flächendeckend verfügbar.